Auf einen Blick: Wie gesund ist ein Lebensmittel?

Sicher haben Sie schon bemerkt, dass immer mehr verpackte Lebensmittel zusätzlich zu dem üblichen Kleingedruckten einen sogenannten „Nährwertkasten“ zeigen. Eine EU-Verordnung verlangt diese zusätzliche Kennzeichnung in Zukunft auf allen Lebensmitteletiketten der europäischen Union. Es soll uns Verbrauchern helfen, mit einem Blick zu erkennen, ob das Lebensmittel eine Kalorienbombe ist, zu viel Zucker, Fett oder Salz enthält. Damit Sie es auch nutzen können, hier alles was Sie wissen müssen um sich schnell entscheiden zu können.

Ganz links finden Sie einen Kasten, der die Kalorien des Lebensmittels angibt. Neben der Mengenangabe steht eine Prozentzahl. Diese zeigt Ihnen, wie viel Prozent Ihres Tagesbedarfs an Kalorien enthalten sind. Neben Kalorienangabe finden Sie in der Regel vier weitere Felder. Diese zeigen die entsprechenden Mengenangaben über Zucker, Fett, gesättigten Fettsäuren und Salz. Auch hier ist jeweils zusätzlich die Prozentzahl mit dem Anteil am Gesamttagesbedarf zu finden. Die Mengenangaben beziehen sich entweder auf eine Portion des Lebensmittels oder auf eine bestimmte Menge in Gramm (oder Milliliter bei Flüssigkeiten) – diese Angabe steht immer direkt über oder neben dem Kasten.

Wenn Sie den Nährwertkasten bisher nicht beachtet haben, dann schauen Sie doch einmal im Geschäft oder in Ruhe zu Hause auf die Lebensmittel, die sie oft und gerne verzehren. Sind solche darunter, die mehr Zucker oder Fett enthalten als Sie dachten? Oder unnötig viele Kalorien? Dann lohnt es sich einmal auf die Suche nach Alternativen zu gehen. Vieles kann man austauschen gegen Lebensmittel, die gesünder sind und genauso gut schmecken.

Die meisten Menschen greifen immer wieder zu den gleichen wenigen Lebensmitteln, die sie gewohnt sind und die ihnen schmecken. Es lohnt sich also bei dem, was Sie täglich essen, einmal in Ruhe zu studieren, wie gut diese Lebensmittel gesundheitlich wegkommen. Wenn Sie mal beim Einkaufen etwas Zeit übrig haben, dann vergleichen Sie z.B. verschiedene Angebote an Aufschnitt, Käse oder Müsli und entscheiden Sie, ob Sie vielleicht eine bessere Alternative finden. Beim nächsten Einkauf geht der Griff zum Gesünderen dann ganz schnell.

Für Ihre Gesundheit und Ihr Gewicht kann das auf lange Sicht sehr viel bringen!

Autor: Prof. Dr. Dorothee Gänshirt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s