3 Gründe für organische Vitamine

Fast 100% der Vitamine, die Sie heutzutage kaufen können, sind synthetisch. In der Regel sind es Petroleum Extrakte, Kohlederivate und chemisch verarbeitete Zucker. Sie unterscheiden sich sowohl chemisch als auch strukturell von natürlichen Vitaminen. Aber wussten Sie auch, dass sie nur einen kleinen Teil des gesamten Vitaminkomplexes ausmachen? Ein synthetisches Imitat eines natürlichen Vitamins repräsentiert immer nur einen kleinen Bestandteil des gesamten natürlichen Vitaminkomplexes. Natürliche Vitamine sind Komplexe aus zahlreichen Komponenten – Enzyme, Koenzyme und Kofaktoren. Alle Komponenten eines Vitaminkomplexes müssen zusammenwirken, damit ein Vitamin im Körper die erwünschte Aktivität entfalten kann. Organische Vitamine aus natürlicher vollwertiger Nahrung enthalten alle diese notwendigen Komponenten. Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben j inzwischen nachgewiesen, dass synthetische Vitamine so erhebliche Mängel haben, dass ihr Benefit fraglich ist.

Wirksamkeit
Organische Vitamine aus vollwertiger Nahrung sind weitaus wirksamer als synthetische Vitamine, denn sie enthalten den gesamten Vitaminkomplex, wie oben beschrieben und alle Vitamine, Mineralien, Antioxidatien und Enzyme wirken synergistisch.

Bioverfügbarkeit
Der menschliche Organismus wurde über Millionen Jahre dafür optimiert, Vitamine aus organischen Quellen – der Nahrung – aufzunehmen. Der Körper kennt also die Struktur und das Design natürlicher Vitamine. Aus diesem Grunde haben organische Vitamine – im Gegensatz zu chemischen Vitaminen – eine optimale Bioverfügbarkeit.

Toxizität
Wirkung und Bioverfügbarkeit sind jedoch nicht die einzigen Vorteile organischer Vitamine – viel schwerer wiegt vielleicht noch die Erkenntnis, dass synthetische Vitamine zu zahlreichen und zum Teil schweren Nebenwirkungen führen können. So wurde die Einnahme von synthetischem Vitamin A mit Anämien, Atemwegsinfekten, Leberzirrhose und einer erhöhten Rate an Geburtsfehlern assoziiert, synthetisches Betacarotin mit Lungenkrebs bei Rauchern, synthetisches Vitamin E mit Allergien, Blutungen oxidativem Stress, Bluthochdruck und einer verminderten Lebensspanne, synthetisches Vitamin K mit Leberschäden und Krebs, synthetisches Vitamin D mit Lymphomen, synthetisches Vitamin C mit Muskelschäden, B3 und B6 mit Leberschäden.
Zu diesen Nebenwirkungen kommt es unter anderem, weil synthetische Vitamine in unnatürlich hohen Dosierungen verabreicht werden.

Organische Vitamine dagegen sind niemals unnatürlich hoch dosiert, sondern sie treten ausbalanciert in ihrer vollen Komplexität und Bioverfügbarkeit auf. Deshalb sind sie 100% sicher und nicht toxisch.

Mit dieser Vision hat die Europäische Stiftung für gesundheit in den letzten Jahren in einer Kooperation mit BENEGANIC den erste 100% organische Multivitamin- und Mineralstoffkomplex entwickelt. Jetzt seit ganz kurzer Zeit verfügbar. Interessiert? Dann schauen Sie einmal hier herein.

Autor: Prof. Dr. Dorothee Gänsehirt