Ist Diabetes heilbar?

Wussten Sie, dass bereits nach einer kurzfristigen Diät die Menge an Insulin, die ein Diabetiker braucht, erheblich sinken kann?

Diabetes Patienten z.B., die gelegentlich Reis Tage einlegen (dreimal am Tag nur Reis mit Apfelmus oder Reis gekocht in Tomatensuppe). Nach drei Tagen brauchten die Patienten nur noch ein Viertel der Insulinmenge, die sie vorher gespritzt hatten.

In einer anderen Untersuchung wurde Patienten mit Diabetes eine 8-wöchige Diät mit 800 Kilokalorien am Tag verordnet. Bei allen Patienten verschwand der Diabetes nach acht Wochen und blieb es bei mehr als der Hälfte von ihnen bis zur Nachuntersuchung drei Monate später.

Eine weitere Studie mit einer Diät brachte ganz ähnliche Ergebnisse. Hier zeigte sich, dass vor allem Patienten, bei denen die Diabetesdiagnose weniger als 4 Jahre zurücklag, davon profitiert hatten. 87 Prozent, brauchten nach den acht Wochen keine Medikamente mehr. Ihre Leber war nach gut einer Woche wieder insulinempfindlich geworden, ihre Bauchspeicheldrüse produzierte das Hormon wieder. Der Blutzucker hatte sich komplett normalisiert, als wäre nie etwas gewesen.

Wir sehen also, dass die Diagnose Typ 2 Diabetes keine Einbahnstraße ist, die unweigerlich zur Verschlimmerung der Erkrankung und zu immer mehr Medikamenten bzw. immer mehr Insulin führen muss.

Patienten haben hier sehr viel selbst in der Hand. Sie können steuern wohin die Reise geht, über ihre Ernährung und auch über Bewegung.

Alles über das Selbstmanagemt Ihres Diabetes  erfahren Sie hier in unserem Portal.