Organisch- für mich die beste Art der gesunden Ernährung

Haben Sie auch schon so viele gute Ratschläge zu Ihrer Ernährung bekommen? Wenig Fett oder weniger Kohlenhydrate oder morgens nur das und mittags nur jenes und und und und…

Sehr verwirrend, wenn Sie mich fragen. Ich finde, die beste Art sich gesund zu ernähren, ist, so viel wie möglich organisch zu essen.

Was ist organisch? Organisch ist jedes Lebensmittel, das nicht durch die Industrie verarbeitet wurde. Verarbeitete Lebensmittel enthalten Farbstoffe, Aromen, Zuckerzusätze verschiedenster Art und vieles mehr, so dass man sehr oft, das eigentliche Lebensmittel gar nicht mehr erkennen kann, wenn man die Zutatenliste liest.

Und man bekommt auch nicht das, was man will: der Aufschnitt ist im Grunde eine Art Süßspeise wegen des vielen Zuckers, der Erbeerjoghurt hat nie eine Erdbeere gesehen, das tiefgefrorene Gemüse mit Rahm ist eine Fettfalle und viele Fertiggerichte machen nicht satt sondern hungrig wegen des Zuckers und der Geschmacksverstärker.

Genauso schlimm aber ist, dass oft die eigentlich wichtigen Nährstoffe in viel geringerer Menge enthalten sind als man vermuten würde. Die ungesunden Teile haben in der Regel die Überhand, denn die sind günstig. Es fehlen Ihnen also unter anderem viele wichtige Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und wichtige Minieralien, wenn Sie sich hauptsächlich von verarbeiteten Lebensmitteln ernähren.

Versuchen Sie einmal das Steuer herumzureissen. Fragen Sie sich bei allem, was Sie essen, ob Sie es nicht aus unverarbeiteten Lebensmitteln zubereiten können: Müsli aus Naturjoghurt und Haferflocken und frischem Obst – natürlich können Sie etwas Zucker oder Honig dazugeben, wenn Sie wollen. So wissen Sie aber wenigstens selbst wie viel es war.

Ich habe nachdem ich mir fest vorgenommen hatte auf verarbeitetes weitgehend zu verzichten, gelernt, wie viele leckere, schnelle Gerichte man aus frische Lebensmitteln kochen kann. Und mittags tut es sicher auch oft ein schöner Salat oder seine selbstgekochte Suppe – beides geht ruck zuck.

Der Effekt: Seit ich fast 100% organisch esse fühle ich mich viel frischer, tatkräftiger, habe keine Heisshungerattacken und weiss, dass mein Körper alles hat, was er braucht. Natürlich schaffe ich es nicht immer aber ich versuche die 80/20  Regel einzuhalten. 80% organisch und 20% verarbeitet – dann, wenn es nicht anders geht.

Probieren Sie es einmal aus. Es macht einen Unterschied. Und aus meiner Sicht die beste Empfehlung für alle, die einmal anfangen wollen, Ihre Ernährung umzustellen.